Integration Jugendlicher mit Behinderung in NÖ

Die Entwicklungspartnerschaft INTequal bietet in der Region Weinviertel und im Bezirk Baden eine Vernetzung und Einrichtung neuer professioneller Integrationsmaßnahmen für Jugendliche mit Behinderung an der Nahtstelle Schule/Beruf. Darüber hinaus erweitern transnationale EU-Partnerschaften sowie Projektkooperationen im südmährischen Raum der Tschechischen Republik den Wissenstransfer von INTequal.
Als wesentlicher Grundsatz gilt das Prinzip des selbstbestimmten Lebens und der vollen gesellschaftlichen Teilhabe in allen Lebensbereichen und Lebensphasen. Berufliche und soziale Integration wird somit als unteilbar für Menschen gleich welcher Behinderung verstanden.

Die einzelnen Partner entwickelten Projekte für die Bereiche:

  • Kernqualifizierung
    Ziel ist die Integration am ersten Arbeitsmarkt
  • Erweiterte Qualifizierung
    Stärken der Eigenverantwortung der Jugendlichen mit Behinderungen sowie vermitteln sozialer und kommunikativer Kompetenzen (Empowerment)
  • Gemeinwesenarbeit
    Vernetzung von öffentlichen Einrichtungen, regionaler Politik, Wirtschaft und Betreuungseinrichtungen
  • Information
    Entwicklung einer umfassenden Datenbank im Internet bzw. als Broschüre, die sowohl Beratungstätigkeiten als auch Informationsmöglichkeiten interessierter Personen erleichtern soll
  • Wissenschaftliche Begleitung
    Durchgehende wissenschaftliche Moderation und Begleitung nationaler und transnationaler Vernetzungsprozesse
ENTSTEHUNGSGESCHICHTE DER PARTNERSCHAFT